Kontaktadressen

Wer sind wir – Kontaktadressen

Ambulanter Justizsozialdienst Niedersachsen
Bezirk Lüneburg

Reitende – Diener – Straße 7
21335 Lüneburg

Telefon: 04131 – 224 30 82
Telefax: 04131 – 368 90

E-Mail: silke.christiansen@justiz.niedersachsen.de

Im ambulanten Justizsozialdienst Niedersachsen bin ich als Bewährungshelferin tätig. Das Angebot beinhaltet ambulante psychosoziale Unterstützung für verurteilte Personen, deren Freiheitsstrafe zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Silke Christiansen


AWOSOZIALe Dienste gGmbH
Beratung für erwachsene Zuwanderer

Auf dem Meere 41
21335 Lüneburg

Tel. 04131-40900-12
Tel. 04131-40900-13
Fax 04131-40900-10
e-mail: geilert@awosozial.de

Individuelle Beratung und Unterstützung jugendlicher und erwachsener MigrantInnen. Begleitung in und Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen.
Integrationsprojekte und interkulturelle Öffnung.


Beratungs- und Interventionsstelle Lüneburg

Die BISS-Beraterin informiert Sie in einem vertraulichen Gespräch:

  • über die rechtlichen Möglichkeiten nach dem Gewaltschutzgesetz und unterstützt Sie bei der Umsetzung
  • über die verschiedenen Schritte und Verfahrensweisen, wenn sie Opfer von Männergewalt geworden ist
  • überlegt mit ihnen gemeinsam Schutz- und Hilfemaßnahmen für Sie und ihre Kinder.

Sie erreichen die BISS-Beraterin über ein mobiles Festnetz-Telefon unter der Nummer 04131-221 60 44

Sollten Sie sie einmal nicht direkt erreichen, so sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter, die BISS-Beraterin ruft Sie dann zeitnah zurück.

Die Beratung ist kostenfrei und vertraulich!


Diakonieverband im Haus der Kirche
– Migrationsdienst –

An den Reeperbahnen 1
21335 Lüneburg

Tel.: 04131 / 7492 13
Fax: 04131 / 7492 20

Wir bieten individuelle Beratung und Unterstützung für Migrantinnen und Migranten unter der Berücksichtigung des persönlichen Lebensumfeldes.

Unsere Beratungen sind vertraulich, religionsunabhängig und kostenlos. Wir sprechen deutsch, russisch und englisch.


MaDonna

Tel. 04131-35535
Fax 04131-269723
Mail: info@madonna-lueneburg.de

MaDonna bietet vielfältige Unterstützung für Mädchen, Frauen und Familien, u.a.

  • die eine Beratung wünschen
  • die schwanger sind und Unterstützung benötigen
  • die eine Schwangerschaftskonfliktberatung wünschen
  • die eine stätionäre Betreuung während und nach der Schwangerschaft suchen


Ehe- und Lebensberatung und Drobs

Tel. 04131-684460
Fax. 04131-684430

Mail: drobs-lueneburg@evlka.de

Wir bieten ein Anti-Gewalt-Training für Männer an


Das Familiengericht
kann Schutzmaßnahmen für Sie als Opfer von Gewalt anordnen. Solche Maßnahmen können Näherungs-, Kontakt-, Betretungsverbote oder ähnliches sein. Auch kann entschieden werden, dass Sie die Wohnung/das Haus allein nutzen dürfen.

Den Antrag können Sie schriftlich oder mündlich direkt im Gericht stellen. Sinnvoll ist es, dass Einsatzprotokoll der Polizei und – soweit vorhanden – ein ärztliches Attest mitzubringen. Es können Zeugen benannt werden. Das Vorgefallene ist durch eine eidesstattliche Versicherung glaubhaft zu machen.


Das Frauenhaus Lüneburg
bietet Frauen und ihren Kindern Schutz und Unterkunft vor körperlicher und seelischer Gewalt. Sie erhalten Beratung und Unterstützung auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben.

Telefon: 04131-61733

FIF
Die Frauenberatungsstelle FiF – Frauen informieren Frauen – unterstützt in Form von Informationen, Beratung und Begleitung von Gewalt betroffene Frauen anonym, unbürokratisch und kostenlos.

Telefon: 04131-61950


 

 

Gleichstellungsbeauftragte
Hansestadt Lüneburg

Am Ochsenmarkt
21335 Lüneburg

Tel.: Dienstag und Donnerstag  04131 / 309 139
Email: christine.ullmann@stadt.lueneburg.de

 

Gleichstellungsbeauftragte
Landkreis Lüneburg

Auf dem Michaeliskloster 4
21335 Lüneburg

Tel: 04131 / 26 1596
Email: christine.ullmann@landkreis.lueneburg.de

Frauen und Mädchen sind die häufigsten Opfer von Gewalt. Meine Aufgabe als Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt und des Landkreises Lüneburg ist es unter anderem, Benachteiligungen aufzuzeigen und Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln. Ich biete Unterstützung durch professionelle Beratung mit dem Ziel tragfähige Perspektiven für die Zukunft zu erarbeiten.

Christine Ullmann


Die Hebammenhilfe

Kontakt:
Iris Labatz – Hebamme
Tel. 04137 – 7000

Sobald eine Schwangerschaft festgestellt wird, besteht Anspruch auf Hebammenhilfe. Das heißt in der gesammten Schwangerschaft, bei der Geburt und in der Zeit danach übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten für Ihre Hebammenbetreuung.

Die Hebamme hilft Ihnen sich in der Schwangerschaft mit der neuen Situation zurechtzufinden und auch bei Fragen und Beschwerden ist sie für Sie da.

Im Wochenbett hilft sie neben der medizinischen Versorgung auch bei allen Problemen, die das Kind betreffen.

Gerade wenn es viel weint, sich nicht beruhigen lässt und sie sich mit der Situation alleine gelassen fühlen, fragen sie ihre Hebamme um Rat.

Es gibt immer eine gute Lösung für Sie und ihr Kind.


Internationaler Bund (IB)
Verbund Nord / Einrichtung Hagenow
Ambulanter Jugend- und Familiendienst

Parkstrasse 2
19273 Neuhaus

Tel. 038841/20982
Fax: 038841/61960
www.internationaler-bund.de

Wir über uns:

Beratungsangebote für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Eltern, Familien und andere Sorgeberechtigte sowie Fachkräfte anderer Institutionen durch öffentliche Sprechzeiten

  • Beratung in allgemeinen Fragen der Erziehung und Entwicklung (§§11,16)
  • Beratung in Fragen der Partnerschaft, Trennung und Scheidung (§§16,28)
  • Beratung und Therapie für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Eltern und Familien (§28)
  • Präventiv unterstützende Angebote

Alle Leistungen sind mit Grundlagen, Ziele und Methoden unterlegt.


 

Jugendamt Hansestadt Lüneburg
Geschäftsstelle

Tel.: 04131 309 3350

 

 

Jugendamt Landkreis Lüneburg
Sozialpädagogischer Bereitschaftsdienst

Tel.: 04131-261718

Das Jugendamt hat den Auftrag, Kinder vor Gefahren für ihr Wohl zu schützen.

Das Jugendamt bietet selbst Rat und Unterstützung an und vermittelt bei Bedarf spezielle und intensivere Hilfen.


Kinderschutzbund

Kontakt- und Informationsstelle

Die Kontakt- und Informationsstelle des Kinderschutzbundes Lüneburg ist eine Beratungsstelle, die Kinder, Jugendliche, Eltern, Erzieher und Lehrer bei Problemen im sozialen Umfeld, in der Familie und in Institutionen lösungsorientiert berät. Besorgniserregende Beobachtungen im Umgang mit Kindern nehmen wir sehr ernst. Bitte schauen Sie nicht weg – melden Sie sich bei uns.

Elternkurse Starke Eltern –Starke Kinder

Erziehung ist heute im Zeitalter der neuen Medien anspruchsvoll. Liebe, Vertrauen, Anerkennung und Förderung helfen Kindern selbstbewusst und stark zu werden. Kinder brauchen aber auch Grenzen, die ihnen liebevoll und konsequent vermittelt werden müssen. Dazu braucht es starke Eltern. Wir zeigen wie es geht.

Beratungstelefone

Das Kinder- und Jugendtelefon ist für Kinder und Jugendliche montags bis freitags von 14 bis 20 Uhr besetzt. Gut ausgebildete Berater leisten anonym Hilfe zur Selbsthilfe bei allen jugendspezifischen – auch bei Gewaltproblemen.

Jugendliche beraten Jugendliche

Samstags beraten Jugendliche ihre Altersgenossen analog und anonym von 14 bis 20 Uhr am Telefon. Sie haben den Vorteil, dass sie die Probleme kennen und die „gleiche Sprache“ sprechen.

Beide Telefone sind unter der Nummer 0 800 111 0 333 zu erreichen.


Stiftung Opferhilfe

Als Opfer einer Straftat haben Sie Rechte! Diese müssen aber häufig selbstständig eingefordert werden.

Wir wollen Sie bei der Wahrung Ihrer Interessen optimal unterstützen. Im Rahmen persönlicher Gespräche geben Ihnen die Opferhelferinnen und Opferhelfer viele nützliche Informationen und helfen Ihnen dabei, Ihre Rechte in Anspruch zu nehmen.

Unsere Unterstützungsmöglichkeiten sind vielfältig:

  • Psychosoziale Betreuung und Beratung
  • Vermittlung zu weitergehenden Hilfs- und Beratungsangeboten
  • Krisenintervention
  • Begleitung zu Gerichts-, Behörden-, Anwalts-, und Arztterminen
  • Unterstützung bei der Stellung von Anträgen
  • Informationen über finanzielle Hilfen und Ansprüche, z.B. nach dem Opferentschädigungsgesetz

Sie können bei den Opferhilfebüros auch finanzielle Hilfen beantragen. Finanzielle Hilfen gewähren wir als:

  • unbürokratische Soforthilfe
  • Unterstützung beim Ausgleich materieller und immaterieller Schäden
  • Finanzierungshilfen bei Angeboten zur psychischen Stabilisierung, wie beispielsweise Traumaberatung oder Traumatherapie

Sie erreichen die Stiftung Opferhilfe unter der Telefonnummer 04131-727 19 10 oder 04131-727 19 11


Polizei Lüneburg

Bei konkreter Gefahr rufen Sie unter 110 den Notruf der Polizei!

Wir zeigen Männern, die Ihre Frauen schlagen, die rote Karte!


Psychiatrische Klinik Lüneburg gemeinnützige GmbH
Zentrum für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

Am Wienebütteler Weg 1
21339 Lüneburg

Telefon: 04131 60-0
E-Mail: info@pk.lueneburg.de
www.pk.lueneburg.de

Grundlage unseres Handelns ist die Unantastbarkeit der Würde des Menschen, unabhängig von Nationalität, kulturellem Hintergrund, Herkunft, Geschlecht, sozialer Stellung und Glaube.

  • Psychiatrische Institutsambulanz
  • Krisenintervention
  • Ggf. psychiatrische / psychosoziale Beratung


Staatsanwaltschaft Lüneburg

Häusliche Gewalt ist keine Privatsache.

Straftaten im familiären und sozialen Nahraum werden durch die Staatsanwaltschaft konsequent verfolgt.

Opfer häuslicher Gewalt sollten in jedem Fall die Polizei informieren und Strafanzeige erstatten.

Nur so lässt sich erfahrungsgemäß der Gewaltkreislauf durchbrechen und es können Schutz-und Beratungsmöglichkeiten aufgezeigt sowie die Tat sanktioniert werden.