Aktionen

Aktionen

Lüneburg – mit dem Bus gegen Gewalt in der Familie –
Runder Tisch freut sich über Unterstützung bei Werbekampagne ++

Am Freitag, den 25.11.2016, 11.00 Uhr, wurde nach den Grußworten von Landrat Manfred Nahrstedt und dem Leiter der Polizeiinspektion Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen, LPD Hans-Jürgen Felgentreu, ein Bus auf seine Reise durch die Hansestadt und den Landkreis Lüneburg geschickt. Auf den Seiten des Busses ist unter anderem die Anschrift der Homepage vom Runden Tisch gegen Gewalt in der Familie in großen Lettern zu lesen.

Seit mehreren Jahren werden Opfern häuslicher Gewalt über die Homepage www.gegen-gewalt-in-der-familie.de Hilfemöglichkeiten angeboten. Mit Plakaten, Postkarten und auf Polizeidienstfahrzeugen wurde diese Adresse bekannte gemacht und mittlerweile können Opfer in verschiedenen Sprachen ihre Rechte auf der Homepage nachlesen: Ein QR-Code hilft Menschen mit anderen Muttersprachen einfach auf die Seite zu gelangen, wo in 14 verschiedenen Sprachen das Wort „Hilfe“ steht, verlinkt mit den Informationen in entsprechender Sprache.

Die Busaktion rundet die seit 2011 laufende Kampagne ab, die auch von Leiter der Staatsanwaltschaft, dem Leitenden Oberstaatsanwalt Gerhard Berger, sowie dem Bürgermeister Eduard Kolle unterstützt wird.

Der Runde Tisch gegen Gewalt bedankt sich herzlich für die Unterstützung durch die KVG.

 

Aktion 2015: Auswirkungen häuslicher Gewalt auf den Arbeitsplatz

Wie jedes Jahr rund um den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen hat der Runde Tisch gegen Gewalt in der Familie in diesem Jahr als Auftakt für weitere Vortragsveranstaltungen eingeladen zur Veranstaltung

Workplace policy- Auswirkungen häuslicher Gewalt auf den Arbeitsplatz

Referentin Anna Hellmann, TERRE DES FEMMES,
Freitag, 27.11.15, 14.00-16.00 Uhr,
Behördenzentrum Auf der Hude, Auf der Hude 2, Lüneburg.

Bisher wurde selten thematisiert, dass in Folge häuslicher Gewalt neben dem persönlichen Leid der betroffenen Frauen auch ein beträchtlicher wirtschaftlicher Schaden für die Unternehmen und damit insgesamt für die Gesellschaft entsteht. Betroffene fallen als Arbeitskräfte aus, es entstehen oft erhebliche medizinische Behandlungskosten oder auch Einsatzkosten der Polizei.

Ziel der Veranstaltung ist es, Unternehmen zu ermutigen, häusliche Gewalt zu thematisieren, erhöhte Aufmerksamkeit für das Thema zu schaffen, sowie die Konsequenzen für den Arbeitsplatz zu erkennen.

„Warten Sie nicht bis es brennt – setzen Sie ein Zeichen gegen Gewalt in der Familie“ unter diesem Motto wurde zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen die Aktion *Schutzschirme setzen ein Zeichen gegen Gewalt in der Familie*
auf dem Marktplatz Lüneburg durchgeführt. Die Resonanz in der Bevölkerung, der Politik und der Presse war groß! Zugleich wurde das neuen Motiv „Familie schützt!“ vorgestellt.

Aufgrund der hohen Resonanz wurde unsere Aktion verlängert und erweitert. Inzwischen werben auch die Polizeifahrzeuge für unsere Homepage gegen Gewalt in der Familie:

Große Öffentlickeitsaktion zugunsten der Homepage

Um unsere Homepage noch bekannter zu machen, startete ab 28.01.2013 für 14 Tage eine breite Öffentlichkeitskampagne. Drei Motive haben auf Plakaten, Postkarten, Aufklebern an Streifenwagen, begleitet durch die Berichterstattung in der Presse auf das Informationsangebot im Netz aufmerksam gemacht. Auch diese Aktion des Runden Tisches wurde von zahlreichen Institutionen und Personen unterstützt. In den nächsten Jahren soll die Aktion von Zeit zu Zeit mit weiteren Motiven fortgeführt werden.

Fachtag „10 Jahre Gewaltschutzgesetz“

Bestandsaufnahme und Perspektiven in der Region Lüchow-Dannenberg, Lüneburg und Uelzen

am 29.11.2012 von 10 bis 15 Uhr im Rathaussaal Uelzen, Herzogenplatz 2

 

Jedes Jahr zum „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“, am 25.11., geht der Runde Tisch gegen Gewalt in der Familie mit einer Aktion an die Öffentlichkeit. In diesem Jahr, 2011, geht diese Homepage ans Netz.

Hier die Aktionen der letzten Jahre:

2012

2011 Einrichtung der Homepage „gegen-gewalt-in-der-familie.de“

2010 Fachtag zum Thema Opferrechte

Flyer in Originalgröße als PDF-Dokument

2009 Ausstellung Rosenstraße 76 mit Führungen für Schulklassen

Flyer in Originalgröße als PDF-Dokument

2008 Postkartenaktion

Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das entsprechende Bild!

2007 „Standpunkte gegen Gewalt“ – eine Fotoaktion mit Aussagen gegen Gewalt

Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das entsprechende Bild!

Viele weitere Bilder bezüglich dieser Aktion finden Sie auf den Seiten der Initiative „Frauen gegen Gewalt“. Hier der Link zur Seite: www.frauen-gegen-gewalt.de

2006 Aktion „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ – in Zusammenarbeit mit der Bäckerinnung

Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild!

2005 Benefiz-Handballspiel zugunsten von Kindern, die häusliche Gewalt erlebt haben